Netweave
   
   
   
   

  Datenbank Industriekultur
[ Übersicht ] [ Auswahl nach Ort ]   [ Auswahl nach Branche ]   [ Suche ]           [ Informationen ]
  Laufnummer 5
Betrieb: Spinnerei Kunz
Standort: Windisch
Postadresse: Landstrasse 114; 107-111;113-117; Oberriedenstrasse 64-66; Mühlehausweg 1
Gründungsdatum: 1828
Schliessungsdatum: 1991
Branche: Textilien
Produktefamilie: Baumwollgarne
Besitzer / Firmierung:
  • 1828 Heinrich Kunz (1793-1859), Gründer
  • 1859 Erben von H. Kunz
  • 1883 Wunderly, Zollinger & Co.
  • 1898 Umwandung in AG
  • 1913 Verkauf aller Aktien an deutsches Konsortium (W. Wolf & Söhne , Stuttgart)
  • 1941 Verkauf an Oerlikon-Bührle
  • 1991 bis 2002 sukzessive Betriebseinstellung
  • 2006 Kunz Areal AG
Bemerkungen:
  • Heinrich Kunz wird der «Spinnerkönig der Schweiz» genannt. Er besitzt Fabriken in Oetwil Schaffhausen, Wetzikon, Oberuster, Niederuster, Windisch, Kempthal, Adliswil, Linthal, Rorbas (2), Aathal, nach seinem Tod kommen Vogelsang und Betschwanden hinzu.
  • 1828 erhält Kunz das Wasserrecht in Windisch, danach Bau der Fabrik. 1832 Erweiterung, 1907/08 Umbau und Modernisierung.
  • 1859 stirb Kunz, Erben sind seine Schwestern, Nichten und Neffen.
  • 1870 Bau der dritten und grössten Fabrik in Windisch.
  • 1913 Verkauf aller Aktien an deutsches Konsortium. (Rey S. 73-74).
  • 1959-1962 Bau einer vollklimatisierten Spinnerei.
  • Um 1965 wird produziert: Kardierte und gekämmte Baumwollgarne, synthetische Mischgarne.
Quellen: - Bronner, Franz Xaver. Kanton Aargau, Bd. 1. Bern 1844. S. 498.
- Rey, Adolf. Die Entwicklung der Industrie im Kanton Aargau. Aarau, 1937.
- Kurzinventar, kantonale Denkmalpflege Aargau.
- Nussberger, Paul u.a. Chronik der Bezirke Brugg, Bremgarten, Muri. Zürich 1968.
- Sauerländer, Dominik; Steigmeier, Andreas. Wohlhabenheit wird nur wenigen zu Theil. Aus der Geschichte der Gemeinde Gebenstorf. Gebenstorf 1997.
- Baumann, Max. Geschichte von Windisch vom Mittelalter zur Neuzeit. Windisch 1983.
- Lang, Norbert; Meier, Bruno. Spinnerei Kunz in Windisch. Grobinventar und Würdigung. Industriekulturpfad Limmat-Wasserschloss, Dokumentation 1. Baden 1993.
- Aarg. Ragionenbuch 1955
Statist. Erhebungen: 1844
1955
Gebäude: Windisch, Ländestrasse
Fabrikationsgebäude I und II, erbaut 1828-29, 1832-35.

Windisch, Ländestrasse
Fabrikantenvilla, erbaut 1828-29.

Windisch, Ländestrasse
Werkstatt, erbaut 1843.

Windisch, bei der Reussbrücke
Pförtnerhaus, Fabrikschulhaus, erbaut um 1830.

Windisch, Dorfstrasse 60
Villa des technischen Direktors, erbaut 1921.

Windisch, Kanalstrasse
Ältestes Kosthaus, erbaut 1837.

Windisch, Kanalstrasse
Kosthaus, erbaut 1875.

Windisch, Kanalstrasse
Kosthaus, erbaut 1865/66.

Windisch, Kanalstrasse
Kosthaus, erbaut 1866.

Windisch, Dorfstrasse 80
Wohlfahrtshaus, erbaut 1865, 1918/19 Umbau.

Windisch, Dorfstrasse 69
Verwaltungsgebäude, erbaut 1917.

Windisch, Ländestrasse
Nebengebäude.

Windisch, an der Reuss
Reuss-Wehr, erbaut 1829,1838.

Gebenstorf, Landstrasse 114
Mehrfamilienhaus, Angestelltenhaus, erbaut um 1830/40. Eines der ersten Bauten von Kunz für besser gestelltes Fabrikpersonal.

Gebenstorf, Landstrasse 107-111
Kosthaus, um 1875 erbaut.

Gebenstorf, Landstrasse 113-117
Kosthaus, um 1875 erbaut.

Gebenstorf, Landstrasse
Wasch- und Holzhaus, erbaut um 1875.

Gebenstorf, Oberriedenstrasse 64-65
Kosthaus, um 1865 erbaut, eines der ersten Kosthäuser. Wahrscheinlich gleichzeitig wurde südlich ein Krankenasyl gebaut, wurde abgerissen.

Gebenstorf, Mühlehausweg 1
Mehrfamilienhaus, Vielzweckbau mit Fuhrhalterei, um 1830/40 erbaut. Eines der ersten Bauten von Kunz

Gebenstorf
Fussweg zwischen den Kosthäusern, erbaut um 1860/70.

Gebenstorf, Vogelsang, Limmatstrasse 57-63
Kosthaus, Waschhaus, erbaut um 1870/75.

Gebenstorf, Vogelsang, Kindergartenweg 1-8
Kosthaus, Waschhaus, erbaut um 1870/75.
 
Kommentar (wenn möglich bitte mit Belegen) zu diesem Betrieb senden

Alle Angaben ohne Gewähr