Netweave
   
   
   
   

  Datenbank Industriekultur
[ Übersicht ] [ Auswahl nach Ort ]   [ Auswahl nach Branche ]   [ Suche ]           [ Informationen ]
  Laufnummer 482
Betrieb: Buchdruckerei Arnold Fricker
Standort: Frick
Gründungsdatum: 1896
Branche: Grafische Erzeugnisse, Verlage
Produktefamilie: Druckereierzeugnisse
Beschäftigte: 1937: 7
Um 1970: 60 und 20 Heimarbeiterinnen
1996: 50 und ein paar Heimarbeiterinnen
Besitzer / Firmierung:
  • 1896 Buchdruckerei Fricker. Arnold Fricker (1875-1954). Gründer.
  • 1937 Buchdruckerei Fricker. Arnold Fricker-Widmann (1908- )
  • 1996 FF Druck Arnold Fricker AG
  • 2001 FF DRUCK AG
  • 2004 FF DRUCK AG. Ernst Auer (Inhaber und GL), Thomas Isenegger (Inhaber und VR)
Bemerkungen:
  • 1859/60 erscheint schon die «Neue Frickthaler Zeitung», Verleger und Drucker ist Franz August Stocker. Aus wirtschaftlichen Gründen musste er 1871? Druckerei aufgeben, er war schon einige Jahre Redaktor beim «Schweizerboten» in Aarau und ging dann zu den «Basler Nachrichten».
  • 1896 gründet Arnold Fricker-Keller an der Hauptstrasse in Frick eine Buchdruckerei. Die Firma zieht mehrmals um, kauft die Siegristsche Buchdruckerei und baut 1912 ein neues Geschäftshaus an der Hauptstrasse.
  • 1925 erscheint zum ersten Mal der «Fricktaler Bote»: eine «neutrale» Zeitung im Gegensatz zum rein katholischen «Der Fricktaler».
  • 1937 übernimmt Sohn Arnold Fricker-Widmann den Betrieb mit 7 Mitarbeitern.
  • 1943/44 Umbau des Geschäftshauses.
  • 1948 Einführung der 5-Tage-Woche.
  • 1955 Gründung einer Pensionskasse für Mitarbeiter.
  • 1958/60 Neubau an der Hauptstrasse für Offsetdruckerei und Setzerei.
  • 1978 Erweiterungsbau für Zeitungsrotationsmaschine, erste Filmsatzanlage.
  • 1978 Zusammenlegung von «Fricktal-Bote» und «Fricktaler» zum «Fricktaler Boten».
  • 1993 neue Geschäftsleitung mit erweitertem Verwaltungsrat.
  • 1996 Erweiterungsbau des Geschäfts- und Wohnhauses an der Hauptstrasse 72.
  • 1996 übernimmt Frau Martha Fricker-Widmann das Präsidium der FF Druck Arnold Fricker AG. Verwaltungsrat: Frau Martha Fricker-Widmann, Arnold Fricker-Anthenien, Dr. Rudolf Roth-Olum und Ernst Auer-Studer; GL: Arnold Fricker, Ernst Auer, Karl Landis und Beat Dinkel.
  • 2001 Namensänderung: FF DRUCK AG.
  • 2003 Verkauf der 50% Beteiligung am «Fricktaler Bote» an die Basler Mediengruppe. Der Druck des «Fricktaler Bote» wird bis 1. Februar 2004 noch in Frick ausgeführt.
  • 2004 kaufen Ernst Auer und Thomas Isenegger die FF DRUCK AG. Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen FF DRUCK AG und Isenegger AG.
Quellen: - Nordwestschweizerisches Handels- und Gewerbe-Adressbuch, 1927.
- Fricker, Martha. 100 Jahre Druckerei Fricker. In: Frick - Gestern und Heute. Nr. 6, Frick 1996.
- www.ffdruck.ch
Statist. Erhebungen: 1927
 
Kommentar (wenn möglich bitte mit Belegen) zu diesem Betrieb senden

Alle Angaben ohne Gewähr