Netweave
   
   
   
   

  Datenbank Industriekultur
[ Übersicht ] [ Auswahl nach Ort ]   [ Auswahl nach Branche ]   [ Suche ]           [ Informationen ]
  Laufnummer 180
Betrieb: Oehler & Cie. AG, Eisen- und Stahlwerke
Standort: Aarau, Wildegg
Postadresse: Industriestrasse 42 (1924)
Gründungsdatum: 1881
Schliessungsdatum: 1983
Branche: Metallbearbeitung und -verarbeitung
Maschinen- und Fahrzeugbau
Produktefamilie: Maschinenbau
Beschäftigte: 1932: ca. 330
um 1945: ca. 400
Besitzer / Firmierung:
  • 1881 "Oehler & Zschokke", Aufnahme der Produktion in Wildegg durch Alfred Oehler und Robert Zschokke
  • 1883 Oehler & Zschokke, erloschen, Robert Zschokke gestorben
  • 1883 neu Alfred Oehler, Mechanische Werkstatt
  • 1891 A. Oehler & Co.
  • 1894 Umzug nach Aarau (Kündigung der Liegenschaften durch die Familien Laué, wo man Eingemietet war)
  • 1.1.1919 Oehler & Cie. AG, Aktiengesellschaft Cap. 2.5 Mio. Fr.
  • 1970 Übernahme durch Georg Fischer Schaffhausen
  • 1983 Verkauf
  • 1984 Nachfolgefirma: O.M.A. AG (Estech-Group) LN 1032
Bemerkungen:
  • 1881 wird die Produktion in Wildegg in gemieteten Lokalitäten aufgenommen mit einem Meister und fünf Arbeitern.
  • 1891 Bau einer Giesserei.
  • 1894 wird eine eigene Fabrikanlage in Aarau bezogen.
  • 1907 Übergang zum elektrischen Schmelzverfahren. Anfangs Produktion von Rollbahnen und Baumaschinen.
  • 1916 während des 1. Weltkrieges Produktion von synthetischem Roheisen, dafür wurde ein neues Werk mit Spezialofen errichtet. Verarbeitung von Abfall-Eisenspänen aus den Schweizer Munitionsfabriken. Grösste Produktion 1923 während Ruhrbesetzung. Einstellung der Roheisenproduktion 1932.
  • Um 1930: Produktion von Transportgeräten, Transportanlagen, Baggern.
  • Um 1935: Graugiesserei, Stahlgiesserei, Maschinenfabrik (Rey S. 121)
  • 1970 Übernahme durch Georg Fischer Schaffhausen
  • 1981 Schliessung der Stahlgiesserei
  • 1983 Schliessung. Georg Fischer verkauft die Firma.
  • 1984 Nachfolgefirma Maschinenfabrik O.M.A. AG (LN 1032)
  • Stahlwerke Oehler & Cie. A.-G. waren Mitglied bei der «Studiengesellschaft für die Nutzbarmachung der schweizerischen Erzlagerstätten», gegründet 1918 während des 1. Weltkrieges (Rey S. 117).
Quellen: - Rey, Adolf. Die Entwicklung der Industrie im Kanton Aargau. Aarau, 1937.
- Ammann, Hektor. Der Bezirk Aarau. Heimatgeschichte und Wirtschaft. Zürich 1945.
- www.oma-estech.ch
Objekte: Foto vom Firmengelände 1956 " Oehler & Co. AG."
 
Kommentar (wenn möglich bitte mit Belegen) zu diesem Betrieb senden

Alle Angaben ohne Gewähr