Netweave
   
   
   
   

  Datenbank Industriekultur
[ Übersicht ] [ Auswahl nach Ort ]   [ Auswahl nach Branche ]   [ Suche ]           [ Informationen ]
  Laufnummer 6
Betrieb: Spinnerei Gebr. Bebié
Standort: Turgi
Gründungsdatum: 1826
Schliessungsdatum: 1962
Branche: Textilien
Produktefamilie: Baumwollgarne
Beschäftigte: um 1935: > 100
Besitzer / Firmierung:
  • 1826 Spinnerei Bebié. Vater Bebié, Söhne Heinrich, Rudolf, Kaspar. Gründer.
  • 1843 Spinnerei Gebr. Bebié
  • 1843 Spinnerei Bebié & Cie. Heinrich Bebie. (Hälfte der Firma Gebr. Bebié).
  • 1883 Edmund Bebié, Baumwoll-Spinnerei, Zwirnerei und Eisengisserei
  • 1919 Bebié & Cie. Baumwollspinnerei und Weberei
  • 1962 Verkauf an BBC und Schliessung.
Bemerkungen:
  • 1826 Konzession für zwei Wasserräder (Sauerländer/Steigmeier S. 54). Beginn mit dem Fabrikbau. Heinrich B. studiert die Maschinen in England, gründet zusammen mit zwei Brüdern und dem Vater die Spinnerei in Turgi.
  • 1828 Aufnahme des Betriebs.
  • 1833 Bau einer zweiten Fabrik.
  • 1843 trennen sich die drei Brüder. Heinrich erhält die Hälfte der Fabrik in Turgi, kauft 1846 die Spinnerei Richner & Cie. in Rupperswil (LN 56) dazu. Rudolf (+1855) bekommt andere Hälfte (LN 118). Nach dessen Tod übernimmt sein Schwiegersohn E. Kappeler-Bebié die Firma. Kaspar übernimmt diejenige in Oberengstringen (gehörte dem Vater und den drei Brüdern)
  • Arbeiter für die Fabriken kamen aus dem Kt. Zürich, Bezirk Kulm und Lenzburg.
Tochterunternehmen: 1896 Spinnerei in Spanien
1901 Feinspinnerei und Weberei in Linthal
Quellen: - Bronner, Franz Xaver. Kanton Aargau, Bd. 1. Bern 1844. S. 498.
- Biographisches Lexikon des Kantons Aargau 1803-1957. Aarau 1958, S. 54.
- Sauerländer, Dominik; Steigmeier, Andreas. Wohlhabenheit wird nur wenigen zu Theil. Aus der Geschichte der Gemeinde Gebenstorf. Gebenstorf 1997.
- Aarg. Ragionenbuch 1955.
- Rey, Adolf. Die Entwicklung der Industrie im Kanton Aargau. Aarau, 1937, S. 75.
Statist. Erhebungen: 1844
1955
Gebäude: Langhausstrasse 1, 3
Langhaus: Kosthaus, erbaut 1833.

Spinnereiareal
Baumwollspinnerei, erbaut 1826/27, 1833, 1879.

Spinnereiareal
Verwaltungsgebäude, erbaut 1830.

Spinnereiareal
Baumwollscheune und Spinnerei, erbaut um 1830/40.

Holzbrücke Spinnereiareal
1845 von Gebr. Bebié als Ersatz für Fahr gebaut, 1921 erneuert.
Objekte: Briefkopf der Firma Heinrich Bebié von 1873
 
Kommentar (wenn möglich bitte mit Belegen) zu diesem Betrieb senden

Alle Angaben ohne Gewähr