Netweave
   
   
   
   

  Datenbank Industriekultur
[ Übersicht ] [ Auswahl nach Ort ]   [ Auswahl nach Branche ]   [ Suche ]           [ Informationen ]
  Laufnummer 84
Betrieb: Hero Konserven Lenzburg AG
Standort: Lenzburg
Postadresse: Angelrainstrasse 2 (Direktorenhäuser), Bahnhofstrasse 17 (Direktorenvilla) , Niederlenzer Kirchweg 3 (Verwaltungsgebäude), Niederlenzer Kirchweg 5 (Wohlfahrtshaus mit Kantine)
Gründungsdatum: 1885 / 1886
Branche: Nahrungsmittel
Produktefamilie: Konserven
Beschäftigte: um 1965: im Gesamtkonzern 5500
Besitzer / Firmierung:
  • 1885 Henckell und Zeiler. Gustav Henckell und Gustav Zeiler. Gründer.
  • 1886 Henckell, Zeiler & Cie. G. Henckell, G. Zeiler (+1888) und Karl Roth. Besitzer.
  • 1888 Henckell und Roth KG. G. Henckell und K. Roth.
  • 1898 Umwandlung in Aktiengesellschaft
  • Hero Conserven Lenzburg
  • 1995 Hero Schweiz Übernahme durch Schwartau International in Deutschland
Bemerkungen:
  • Erste Fabrikation in einer gemieteten Spenglerhalle in Lenzburg. Die «Rohprodukte» müssen auf einem Landstück in Lenzburg selbst angepflanzt werden, da kein Markt vorhanden ist.
  • 1886 Errichtung eines Fabrikneubaus. Am Anfang Absatzprobleme, da in Privathaushalten kein Bedarf an Konserven besteht. Dann wurde «für damalige Verhältnisse grosse Reklame gemacht ... grosse Reiseanstrengungen und vor allem eine schöne, bisher nicht dagewesene Aufmachung der Produkte ... Abgabe von Mustern.» (Rey, S. 28).
  • «Ist die Obsternte gering, so ist die Nachfrage nach Konfitüren grösser und umgekehrt.» Gute Konjunktur im 1. WK. Ausgehungertes Deutschland braucht den gesamten Lagerüberschuss von Lenzburg, aber schwierige Rohstoffbeschaffung ... was die Hausfrau von Hand macht wird in der Konservenfabrik durch die Maschine besorgt ...
  • Um 1935 erntet die HERO auf eigenem Land in Lenzburg und Hallau ca. 200 t Johannisbeeren 350 t Himbeeren und 250 t Erdbeeren. Gemüse (z.B. 3000 t Erbsen)bauen die Landwirte an, das Saatgut kaufen sie bei der HERO, um gleich bleibende Grössen und Qualität zu haben.
  • um 1965 gehören zum HERO-Konzern: HERO Fleischwaren Lenzburg, Conservenfabrik St. Gallen, Werke in Lyon, Perpignan und Lunel in Frankreich, Breda in Holland, Alcantarilla und Abaran in Spanien, Veron in Italien sowie der brasilianische Hero-Lizenzbetrieb Sao Carlos mit insgesamt 5500 Mitarbeitern.
Tochterunternehmen: 1898 Helvetia Conservenfabrik, Gross-Gerau GmbH (Filiale), 1909 in AG umgewandelt, 50% des Kapitals blieben bei der Lenzburger Mutterfirma.
1911 Conserves Lenzbourg. Société anonyme Franco suisse Lyon, mit ausgedehnten Obstplantagen. Sämtliche Aktien im Besitz der Lenzburger Mutterfirma.
1921 N.V. Hero Conserven Breda,Holland
Hero-Alcantarilla S.A., Alcantarilla Spanien (Beteiligung an bestehender Firma).
1925 Erwerb aller Aktien Société de Conserves Alimentaires de la Vallée du Rhone, Saxon
1925 Erwerb aller Aktien der Konservenfabrik Seon
Konservenfabrik Hallau
Konservenfabrik Frauenfeld
Quellen: - Rey Adolf. Die Entwicklung der Industrie im Kanton Aargau. Aarau 1937.
- Neuenschwander, Heidi. Lenzburg im 19. und 20. Jahrhundert. In: Argovia 106/I, 1994, S. 244.
- Aarg. Ragionenbuch 1955.
- Nussberger, Paul u.a. Chronik der Bezirke Lenzburg und Kulm. Zürich 1966.
- Ammann, Hektor u.a. Lenzburg - Kulm. Heimatgeschichte und Wirtschaft. Zürich 1947.
- www.hero.ch
Statist. Erhebungen: 1955
Gebäude: Angelrainstrasse 2
Villa, erbaut um 1900 für HERO-Gründer Gustav Henckell.

Angelrainstrasse 4
Villa Irniger, erbaut 1902, 1982 umgebaut zur Musikschule der Angelrain-Schulhäuser.

Angelrainstrasse 6
Villa Häusler, erbaut 1902 , 1984 in ein 2-Familienhaus umgebaut.

Bahnhofstrasse 17
Villa Häfliger, früher Villa Wälli, erbaut 1815 für HERO-Direktor Wälli.

Niederlenzer Kirchweg 3
Verwaltungsgebäude HERO, erbaut 1919.

Niederlenzer Kirchweg 5
Wohlfahrtshaus mit Kantine, erbaut 1946.
Objekte: Konservendose (Wachsbohnen), geöffnet, um 1905
Büchse Konfitüre
Konservendose, geschlossen, um 1940
Briefkopf von 1892
Rechnung von 1910, Druck: Kunstanstalt J.C. Müller, Zürich . V.
Werbepostkarte mit einer Menu-Karte um 1903
Werbebrief von 1900, Vorder- und Rückseite
Sammelbogen für Briefmarken mit Werbung, um 1915
Werbung von 1911
Werbung von 1914
Werbung für Billig-Produkt von 1911
Eingang zum Bürogebäude, um 1912
Hero-Biscuits, oben Prospekt um 1925, unten Werbepostkarte von 1927
8 Hero-Postkarten, 1921
Aktie von 600 Franken, vom 27. April 1946; Druck: Wertschriftendruck A. Trüb & Cie Aarau (LN 303).
Obligation von 1000 Fr., 1928, Druck: Buchdruckerei R. Müller, Lenzburg
Werbung auf Blech 19,5 cm x 25,5 cm
Reklame-Werbedosen fürs Schaufenster
Werbespiegel "Hero Conserven Lenzburg" Dm. 50 mm
 
Kommentar (wenn möglich bitte mit Belegen) zu diesem Betrieb senden

Alle Angaben ohne Gewähr